Interessenten

Schön, dass Sie sich für Qualitätssoftware „made in Germany designed for Microsoft Windows©“ interessieren. Unsere Software basiert entweder auf die aktuelle Technologie Microsoft .NET oder auf der schnellen, systemnahen Programmiersprache C++ (je nach Komplexität, Wünsche und technischen Einschränkungen).
Bei größeren Projekten können gerne Smartphone-Apps für die mobile Benutzung hinzugeliefert werden (Android, iOS).

Beratung

Jeder Auftrag beginnt mit einer kostenlosen, kompetenten und ausführlichen Beratung. Diese kann sowohl telefonisch als auch persönlich erfolgen. So lernen Sie uns, wie auch wir Sie kennen. Ein gegenseitiges Vertrauen bildet die Basis jeder guten Zusammenarbeit.

Dabei werden wichtige Fragen geklärt wie…

  • sind wir der richtige Partner für Sie?
  • mit welchen Kosten ist zu rechnen? (siehe auch Preise)
  • wann könnte die Softwarelösung geliefert werden?
  • welche zeitlichen Vorgaben gibt es von Ihrer Seite?

Anforderungsanalyse

Bei der Anforderungsanalyse werden die Anforderungen an das zu entwickelte System ermittelt, strukturiert und geprüft. Auch eine Business-Analyse kann sinnvoll sein, um Strukturen, Prinzipien und Prozesse von Ihnen besser zu verstehen, um die zu entwickelnde Software optimal auf Ihre Bedürfnisse anpassen zu können.

Ergebnisse werden dokumentiert und in einem Lastenheft festgehalten oder in einem bestehenden Lastenheft von Ihnen hinzugefügt. Selbst wenn wir die gewonnenen Erkenntnisse nicht umsetzen können, ist dieses Lastenheft wertvoll für eine Ausschreibung, damit Sie den optimalen Auftragnehmer finden.

Entwurfsphase

Bei weiterer Zusammenarbeit verfeinern wir das Lastenheft zu einem Pflichtenheft. Es enthält alle zugesicherten Funktionalitäten und die technische Umsetzung.

Typische Inhalte sind:

  • Die gewählten Technologien
  • Bedingungen und Einschränkungen
  • Benutzerführung und Masken als Mockups

Sofern Sie das Dokument akzeptieren, kann die Umsetzung beginnen.

Implementierungsphase

In der Implementierungsphase erhalten Sie (falls gewünscht) immer wieder Prototypen und Mockups, um frühzeitig Einfluss auf die Entwicklung nehmen zu können. Änderungswünsche können so gleich mit einfließen und die Software kann agil wachsen.

Dokumentation

Der Inhalt einer Dokumentation orientiert sich immer an den Leser. Dabei können 3 Zielgruppen unterschieden werden.

Anwender

Je nach Komplexität der Software kann ein Leitfaden für die Verwendung der Software sehr sinnvoll sein. Es enthält die grundlegenden Vorgehensweisen ein Ziel zu erreichen oder enthält Tipps&Tricks, um die Software noch effektiver zu verwenden. Bei sehr einfachen Projekten und Bedienkonzepten kann allerdings oftmals auf eine solche Dokumentation verzichtet werden, was natürlich die Kosten senkt.

Auftraggeber

Hier spielen technische Zusammenhänge und Umsetzungen eine große Rolle. Diese sind wichtig um das Gesamtsystem zu verstehen oder auch gar für Systemadministratoren, welche eine Infrastruktur und eventuell Server bereitstellen müssen.

Softwareentwickler

Während der Entwicklungsphase sind alle Gedanken, Ideen und Erkenntnisse gegenwärtig. Doch wenn das Projekt kontinuierlich weiterentwickelt werden soll oder hin und wieder modifiziert werden muss, ist eine interne Dokumentation unverzichtbar (diese Aufwände werden bei den Projektkosten berücksichtigt). Bei Preisvergleichen mit Konkurrenten kann daher der Gesamtpreis unter Umständen höher ausfallen.

Aus langjähriger Erfahrung legen wir allerdings auf die Dokumentation großen Wert! Gerade bei länger lebenden Projekten amortisieren sich die Kosten wieder sehr schnell, da bei Änderungen und Erweiterungen gezielt die Arbeit fortgesetzt werden kann, ohne zuerst das Gesamtsystem wieder verstehen zu müssen.

Dies kommt Ihnen in mehreren Betrachtungsweisen zugute:

  • Die Software mit den neuen Features kann schneller an Sie ausgeliefert werden.
  • Folgeaufträge werden günstiger.
  • Nebeneffekte und Programmfehler werden minimiert.
  • Die Lebensdauer der Software wird deutlich erhöht.
    Andernfalls besteht die Gefahr, dass nicht mehr die Architektur bei wachsenden Anforderungen in Frage gestellt wird.

Softwareeinführung

Wir unterstützen Sie auch tatkräftig bei der Softwareeinführung!
Dies beginnt bei der Installation der Software auf bereits vorhandenen Computern. Sollten neue Server benötigt oder aufgerüstet werden müssen, so können diese auf Wunsch auch gleich mitgeliefert werden. Bei komplexeren Softwareprojekten kann es durchaus Sinn machen, das Personal in einer Schulung in die Software einzuführen.

Betreuung

Auch nach Projektabschluss stehen wir Ihnen weiterhin bei Problemen aller Art zur Verfügung.

Programmfehler

Trotz intensiver Tests lassen sich Programmierfehler oder nicht bedachte Szenarien nicht ganz ausschließen. Wir garantieren Ihnen allerdings das Problem innerhalb wenigen Tagen zu beheben. Oftmals kann das Problem bereits nach wenigen Stunden behoben werden.

Daten

Wurde vielleicht ein Datensatz aus Versehen gelöscht? Oder wurde ein Kunde doppelt angelegt und bereits viele Rechnungen auf ihn gebucht?
Per Skript ist es uns oftmals einfacher solche Inkonsistenzen zu beheben als die manuelle Behebung.

Preise

Auf eine genaue, transparente und faire Kostenaufstellung legen wir großen Wert. Je nach Auftrag legen wir 2 unterschiedliche Preismodelle zugrunde.

  • Dienstleistungen
  • Projekte

Anfallende Reisekosten, Arbeitsmittel oder externe Dienstleistungen werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

Für eine persönliche Vorabberatung stehen wir Ihnen jederzeit selbstverständlich kostenlos zur Verfügung!

Auch während oder nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit sehen wir viele Leistungen als kostenlosen Service von uns.

Dienstleistungen

Wird nichts anderes vereinbart, werden alle Aufwände stundengenau mit festem Stundensatz von 40€ abgerechnet. Je nach Auftragsvolumen sind Rabatte möglich.

Projekte

Die Kosten für ein Softwareprojekt hängen von vielen Faktoren ab und müssen individuell berechnet werden auf Basis der Komplexität.
Unerwartete Probleme, sowie neue/geänderte Anforderungen (Wünsche) während des Projekts können zusätzliche Kosten verursachen.
Je größer das Projekt ist, desto schwieriger wird es einen exakten Kostenvoranschlag abzugeben.

Die Summe des Kostenvoranschlags beruht maßgeblich auf ein akribisch von uns ausgearbeitetes Pflichtenheft in der Entwurfsphase.
Korrigiert mit unseren langjährigen Erfahrungswerte.